Service Desk im Maschinenbau

Schweizer Qualität im Maschinenbau ist weltbekannt und „Swissmade“ ist hoch im Kurs, auch wenn der Konkurrenzdruck und die Frankenstärke viele Firmen vor grosse Herausforderungen stellen. Die Erwartung an die Qualität steigt bei den Kunden. Viele Käufer sind bereit, für beste Qualität mehr zu investieren, z.B. können Maschinenbauer im Geschäftsbereich Service & Support grössere Umsätze mit interessanten Margen erarbeiten.

Wir haben für Sie interessante Inputs zusammengestellt.

Im Bereich Service & Support können Sie …

  • mit einer optimalen Organisation und den richtigen Tools den Margendruck kompensieren.
  • brachliegendes Potenzial für verrechenbare Zusatzdienstleistungen identifizieren.
  • ihr Angebot differenzieren, Zusatzprodukte im Aftersales Bereich verkaufen und sich so einen Konkurrenzvorteil verschaffen.
  • dank einer passenden Software und Prozess Lösung die eingehenden Service Anfragen genau analysieren und auswerten, Arbeitseinsätze und Routen optimal planen und Leerzeiten reduzieren.

Heben Sie sich im Bereich Service & Support von der Konkurrenz ab!

Vom Kundendienst zum Service Anbieter

  • Zusätzlich zum traditionellen, persönlichen Kundenkontakt geht der Trend im Kundendienst hin zum „Self Care im Web“. D.h. Kunden möchten ihre Anliegen auch gleich direkt auf einem online Kanal mitteilen, sich interaktiv mit anderen Kunden austauschen und rund um die Uhr einen Ansprechpartner haben. „Self Care im Web“ erlaubt es, Standardfragen kostengünstig mit FAQ-Lösungen oder einfachen Frage-Antwort-Dialogen zu beantworten.
    Mittels einer optimierten Software und Prozess Lösung ermöglichen Sie Ihren Kunden z.B. ihre Service Aufträge einfach via Web-Formular zu erfassen.
  • Ein weiterer Trend im Kundendienst sind live Reportings in einem Cockpit. Eine Kundendienst-Software-Lösung erstellt automatische Reports und ermöglicht eine 360 Grad Sicht auf Ihre Kunden. Ruft z.B. ein Kunde im Service Center an, sehen alle Kundendienstmitarbeitenden die nötigen Kundeninformationen und können so kompetent und rasch Auskunft geben. So können interne Prozesse und die Kommunikation unter den Mitarbeitenden vereinfacht werden.

Innovationen und neue Märkte

Gibt es Märkte, welche von der Frankenstärke weniger betroffen sind? Welche Währungen werden sich gegenüber dem Schweizer Franken aufwerten? Dank der positiven Wirtschaftswachstumsprognose für Nordamerika, werden USA und Kanada in den nächsten Jahren grosse Absatzpotenziale mit sich bringen. Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Kosten sparen

Nicht erst seit Six-Sigma & Jack Welch (General Electric) sind Prozesse automatisieren und effizienter gestalten wichtig. Es ist zur Daueraufgabe geworden. Nur dank kontinuierlichen Verbesserungen und Innovationen konnten z.B. der Schweizer Maschinenbau und die Uhrenindustrie ihre weltweit führende Position erreichen und ausbauen. Durch eine optimale Kombination von Prozessen mit einer passenden Business Prozess Software, welche genau auf die Firmenbedürfnisse abgestimmt ist, können Abläufe vereinfacht und Kosten gespart werden. Hierzu einige Beispiele:

  • Online Bestellprozesse automatisieren (Produkte, Support, Maintenance, Ersatzteile).
  • Kundendaten in einer modernen online Software Lösung einfach verwalten.
  • Geschäftsabläufe und Prozesse vereinfachen.
  • Umsysteme integrieren und eine 360 Grad Kundensicht ermöglichen.
  • Kontakte / Adressbuch auf den mobilen Geräten (iPad, Smartphones) zur Verfügung stellen.

Möchten auch Sie Ihre Organisation effizienter gestalten? Dank Prozessoptimierung und dem Einsatz von massgeschneiderter Software ist dies auch für Sie schnell und kostengünstig machbar. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr acc solutions Team

Links zu aktuellen Informationen von Switzerland Global Enterprise und PwC zu den Themen Frankenstärke und Export:

Dossier „Starker Franken“

Frankenstärke-Check von PwC

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.