Das Prozessmanagement (BPM) verändert sich!

Das Prozessmanagement (BPM) verändert sich und steht im Zentrum von Allem was Unternehmen tun. Es muss aus strategischer Sicht durchleuchtet werden, warum ein Prozess ausgeführt wird, wer ihn ausführt und welche Risiken ihn beeinflussen können. Produkte und Prozesse müssen Kunden begeistern, damit Unternehmen konkurrenzfähig bleiben. Eine Balance zwischen Bewährtem und Neuem muss erreicht werden, damit die Kunden treu bleiben und neue Kunden hinzukommen. Kunden erleben Prozesse und schlussendlich Produkte oder Services. Daher müssen Prozesse im Kontext verstanden werden.

Welche Herausforderungen sind im Prozessmanagement für die Unternehmen aktuell?

1) Digitalisierung vorantreiben:

Damit Unternehmen Kosten sparen können und weniger Fehler passieren, müssen Prozesse automatisiert oder anders gesagt, digitalisiert werden. Prozesse variieren stärker, als oft angenommen wird. Die erforderliche Automatisierung ist daher erschwert. Je besser das Prozessmanagement verstanden wird, desto eher können Prozesse eingestellt und automatisiert werden.

2) Datenanalyse betreiben:

Damit Prozesse besser verstanden werden können, müssen die richtigen Daten gefunden und extrahiert werden. Die Datenauswahl und deren sinngebende Analyse ist eine der heutigen Hauptaufgaben. Eine einheitliche Sichtweise über alle Abteilungen in einem Unternehmen ist massgebend. Damit erfolgreiche Daten-Analysen gemacht werden können, sollte das menschliche Auge mit Artificial Intelligence Algorythmen unterstützt werden. Davon ist man mittlerweile überzeugt.

3) Bots einsetzten:

Roboter oder Bots werden helfen in den Daten Unstimmigkeiten, Gefahren oder Risiken frühzeitig zu erkennen. Bei Datenanalysen sollten Unternehmen daher auf Push und nicht auf Pull setzten.

4) Massnahmen umsetzten:

Es geht nicht darum, die richtige Applikation zu wählen, sondern man muss wissen, warum man etwas tun möchte. Die Lösung eines Problems muss in den Daten der Prozesse gefunden werden. Daten müssen kontinuierlich in Massnahmen umgewandelt werden, damit langfristiger Wandel möglich wird. Genau diese Herangehensweise wird im heutigen Prozessmanagement meist vernachlässigt. Für eine Problemlösung wird einfach meist ein neuer Prozess hinzugefügt.

5) Arbeitsbedingungen modernisieren:

Die meisten Prozesse sind heute noch sehr manuell. Veränderungen können daher nicht so schnell eingeführt werden, wie es vom Business gefordert wird. Moderne und starke Teams wollen agile Applikationen. Solche Teams wollen in der Applikation die wichtigsten Informationen auf einen Blick sehen, ohne eine Navigationsreise zu unternehmen. Moderne und starke Teams leiden heute unter dem Umstand, dass sie die SOLL-Situation aus vielerlei Gründen nicht erreichen und mühselige Diskrepanzen ihnen das Leben schwer machen. Unzufriedenheit macht sich breit!

Welche Herausforderungen sind für die Anbieter von Prozessmanagement Applikationen aktuell?

1) Nische finden & ROI berechnen ist schwer:

Die besten und hilfreichsten Anbieter für Prozesslösungen füllen Lücken zwischen grossen, schwerfälligen Systemen. Sie lassen sich massschneidern und innert kürzester Zeit anpassen. Clevere Anbieter von Prozesslösungen (keine Standardtools) versuchen Prozesse zu optimieren, welche in den meisten Unternehmen schon vor langer Zeit implementiert worden sind. Solche Anbieter nehmen beispielsweise den Prozess vom Produkteinventar bis zur Produktherstellung oder der Prozess von der Qualitätskontrolle zur Produkteauslieferung in den Fokus. Prozessverbesserungen sind hier schwer quantifizierbar, deshalb will oft niemand gross daran arbeiten. Für die Anbieter besteht zudem die  heikle Herausforderung darin, aufzuzeigen wo der ROI (Return of Investment) eigentlich gemacht wird.

2) Entscheidungsträger finden und sensibilisieren ist schwer:

Es ist oft schwierig Einkäufer, respektive Entscheidungsträger für BPM-Systeme, zu informieren, da sie oft unter extremer zeitlicher Belastung stehen und nicht schon etliche solcher Projekte umgesetzt haben. Sie denken manchmal in zu kurzen Erfolgszyklen und nur für ihre Abteilung. Damit die richtigen Entscheidungen und Systeme eingeführt werden, braucht es eine grosse Portion gesamtunternehmerischer Erfahrung (End zu End Sicht). Oftmals ist es für Anbieter auch kaum ersichtlich, wer schlussendlich eine Entscheidung treffen wird, was den Informationsfluss erschwert.

3) Customer Journey ohne Mensch im Zentrum klappt nicht:

Die Customer Journey muss komplett verstanden und digitalisiert repräsentiert werden. Man muss die Verbindungen zwischen den Kunden-Berührungspunkten und dem BPM-System schaffen. Wenn man BPM-Systeme verbessern möchte, muss man auch die Benutzer und deren Einfluss auf die Prozesse verstehen. Die Benutzer müssen die Prozesse mögen und ihre Rolle darin auch. Ansonsten wird der Service schlecht ausfallen, egal wie gut die Prozesse sind. Meist wollen Unternehmen nicht in Schulung oder Trainings investieren, sondern einfach nur in eine Applikation. Die Mitarbeitenden sind dadurch überfordert und reagieren abweisend, egal wie gut ein neues System oder Prozess wäre.

Das Erfolgsrezept

Das Erfolgsrezept für Unternehmen als auch Anbieter lautet: «Filling the empty gap!»

Kontaktieren Sie acc solutions und füllen Sie ihre leeren Zwischenräume mit dem Service Champion. Profitieren Sie von einer wandelbaren, massgeschneiderten Applikation zur Prozessgestaltung, übersichtlichen Cockpits zur Datenanalyse extra für Ihre Zwecke und von den Menschenkenntnissen von acc solutions. Lassen Sie sich motivieren, die Herausforderungen anzugehen!

 

Quelle:  Hier können Sie den Artikel downloaden. Opex Week Summer 2018, Leader Summit

10 Tipps zur Steigerung der Datenqualität

Datenqualität und Informationsqualität steigernDaten sind ein Abbild der Realität. Wie gut dieses Abbild ist, hängt von der Datenqualität ab. Das Management muss für die operative und strategische Entscheidungsfindung auf Daten zugreifen und der Qualität vertrauen können. Es ist mühsamer, Fehler zu suchen und zu korrigieren, als von Anfang an darauf zu achten, dass die Datenspeicherung korrekt abläuft. Mit den folgenden zehn Tipps von Marius Beilhammer publiziert in der industryPRESS wird es leichter, eine hohe Datenqualität zu erreichen.

Was kann acc solutions für Ihre Datenqualität tun?

Kontaktieren Sie acc solutions und schaffen Sie den organisatorischen und technischen Rahmen in Ihrem Unternehmen für aussagekräftige Datenanalysen. acc solutions bietet mit dem Service Champion und der geeigneten Arbeitsmethodik die Grundlage für eine optimale Daten- und Informationsqualität. Beispielsweise hat die Emch Aufzüge AG die Qualität ihrer Kontaktdaten im Bereich Kundenmanagement durch den Einsatz des Service Champions optimiert. So werden Duplikate automatisch erkannt und können durch einen Klick bereinigt werden. Einfacher und effizienter geht es nicht!

 

Verankern der Unternehmenskultur in Remote Teams

Unternehmenskultur in Remote Teams
Unternehmenskultur in Remote Teams

In der Zeit des digitalen Umbruchs besteht für viele Unternehmen die Herausforderung darin, die erforderlichen Fachkräfte für sich zu gewinnen. Der Mangel an Fachkräften und die hohen Kosten provozieren andere Formen der Zusammenarbeit. Mehr und mehr entscheiden sich daher Unternehmen für Remote Teams. Die Verankerung der Unternehmenskultur in diesen Remote Teams ist essentiell für die Zielerreichung der Unternehmen. Doch wie fördert man die Unternehmenskultur in einem Remote Team? Im Artikel von Mark Bosma von Toptal mit dem Titel «Building Culture in Remote Teams» erfahren Sie mehr über „Verankern der Unternehmenskultur in Remote Teams“. Informieren Sie sich über die Best Practices bei der Verankerung der Unternehmenskultur in Remote Teams.

acc solutions arbeitet mit Remote Teams und teilt gerne die positiven Erfahrungen mit Ihnen. Kontaktieren Sie acc solutions und lernen Sie die Vorteile von Remote Teams kennen.

acc solutions Support via WhatsApp kontaktieren!

Support via WhatsApp!

acc solutions hat es sich zum Ziel gesetzt, der kundenorientierteste Partner für Geschäftsprozesslösungen zu sein. Unter anderem bietet acc solutions für die Prozesssoftware Service Champion einen exzellenten Support – neu sogar – Support via WhatsApp! Die User haben die Möglichkeit, das Supportteam via Telefonzentrale, Mail, Ticket, Chat oder via WhatsApp unter der Nummer +41 79 872 72 54 zu erreichen.

Support via WhatsApp bei acc-solutions
WhatsApp +41 79 872 72 54 bei acc-solutions im Support & Service

„acc solutions Support via WhatsApp kontaktieren!“ weiterlesen

Zweifel als Bremse für die digitale Transformation

In der Netzwoche wurde soeben die DXC-Studie zum Thema „Schweizer Manager zweifeln an der digitalen Transformation ihrer Unternehmen“ veröffentlicht. Manager zweifeln, weil Ihnen Visionen für innovative, digitale Geschäftsmodelle fehlen und Kooperationen mit IT-Abteilungen oder IT-Anbietern ihnen als erschwert erscheinen.  

Lesen Sie den Artikel von Oliver Schneider über die Ergebnisse der DXC-Studie und denken Sie darüber nach, was Zweifel bewirken oder woher Sie kommen.

„Zweifel als Bremse für die digitale Transformation“ weiterlesen

4 Tipps für einen ausserordentlichen Kundenservice

Es gibt viele hervorragende IT-Tools für Helpdesks. Doch ein hervorragender Service passiert durch die Personen, welche mit den Tools Anfragen bearbeiten und Probleme lösen. Worin liegt das Geheimnis eines ausserordentlich guten Kundenservice? Die Antwort lautet unter Anderem im «Deep Listening».

„4 Tipps für einen ausserordentlichen Kundenservice“ weiterlesen

Die Wahrnehmung als Fundament für den erfolgreichen Change

 

Der aktuelle “Veränderungswettbewerb“ in der Wirtschaft ist hart und unausweichlich. Viele Erfahrungen und wertvolles Wissen wurden in den vergangenen Jahren gesammelt. Doch der erhoffte und wirkungsvolle Effekt des Change Managements blieb oftmals aus.

Es stellt sich die Frage nach dem Warum. acc solutions packt an der Wurzel an.
„Die Wahrnehmung als Fundament für den erfolgreichen Change“ weiterlesen

acc solutions radelte erfolgreich gegen den Krebs!

Am 3. September fand das jährliche Benefiz-Velorennen „Race for Life“ in Bern zugunsten Krebsbetroffener statt. Das Team von acc solutions trat hinter und vor den Kulissen gemeinsam mit dem Eventorganisator viceversa kräftig in die Pedale.

Das sagt Markus Aerni von viceversa als Eventveranstalter vom „Race for Life“:

<<Als Eventveranstalter fühle ich mich mit dem Service Champion von acc solutions sicher in der Kommunikation und Organisation des Events. Der Service Champion ist mein zweites, zuverlässiges Gedächtnis. Dank ihm können mein Team und ich die Eventteilnehmenden optimal betreuen. Der Event ist beliebt und viele Teilnehmende nehmen wiederholt teil. Die guten Feedbacks zur Eventorganisation zeigen, dass der Service Champion die richtige Wahl ist.>>

Markus Aerni
Geschäftsführer, viceversa

„acc solutions radelte erfolgreich gegen den Krebs!“ weiterlesen